Buchtipp: New York wie es nur wenige kennen

Zwei Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1998 wurde das Buch mit dem Titel “New York Living Rooms” von Apartamento dieses Jahr neu aufgelegt. Es handelt sich dabei um den ersten Teil von Dominique Nobakov’s Trilogie der Interior-Fotografie. Ursprünglich als Fotoessay für den New Yorker im Jahr 1995 in Auftrag gegeben, bietet es einen intimen Einblick in die Wohnungen einiger der berühmtesten Kultfiguren der Stadt, darunter Susan Sontag, Norman Mailer, Louise Bourgeois, Francesco Clemente, Allen Ginster und Joan Didion.

Da in den Wohnungen weder etwas hinzugefügt, noch etwas verändert wurde, nennt Nabokov diese Bilder auch “interior portraits”. Egal ob protzig, überfüllt oder nur mit dem Nötigsten ausgestattet: Nabokov bildet alle Räume ganz simpel ab wie sie sind, dokumentiert sie und überlässt die Entzifferung und Interpretation dem Leser.

Diese aktualisierte Auflage eines längst vergriffenen Buches erweckt eine Ära von New York erneut zum Leben, gesehen durch Nabokov’s Linse und der ursprünglichen Einführung des englischen Dichters James Fenton.

 

“New York Living Rooms”

Apartamento Publishing

in englischer Sprache 


116 Seiten mit zahlreichen Fotos 


Format 29.5 x 24.5 cm


Hardcover

Zu bestellen u.a. bei: www.printmatters.ch