Hamilton Medical AG setzt auf Stuhl “1960” aus der Rex Kralj Kollektion

Die Hamilton Medical AG ist ein weltweit führender Hersteller von Beatmungslösungen für die Intensivversorgung. Im Personalrestaurant am neuen Hauptsitz im bündnerischen Bonaduz laden 258 Stühle und Barstühle vom Typ “1960” zum gemütlichen Sitzen ein.

Hamilton Medical entwickelt und produziert intelligente Beatmungsgeräte – gerade in der Behandlung von Corona-Patienten von höchster Wichtigkeit – an ihrem Hauptsitz in Bonaduz/GR. Von Bonaduz aus betreut das Unternehmen seit der Gründung 1983 auch Kunden in der Schweiz. Die Rega und verschiedene Schweizer Spitäler arbeiten eng mit Hamilton Medical in der Entwicklung und Verbesserung der Produkte zusammen.

seleform.ch

Offene Architektur

Den Firmensitz haben Giubbini Architekten AG 2007 bis 2008 erstellt. Raumhohe Verglasung prägen die Fassade, lichtdurchflutete Innenräume und offene Raumkonzepte förden die Teamarbeit. Kürzlich wurde ein Erweiterungsbau fertiggestellt, der unter anderem auch Flächen für das betriebseigene Restaurant bietet. Die Abitare Martin Hürlemann AG plante die Möblierung der unterschiedlichen Bereiche. Grossflächige Tische mit Wangen und Platten aus Sperrholz sowie Stühle aus der Kollektion von Rex Kralj bieten Platz für die Mahlzeiten.

Die Gesamtfläche des Personalrestaurants wurde mittels wenigen, jedoch nuancierten Naturtönen, Materialien und unterschiedlichen Höhen zoniert: So bilden die Tischgruppen mit weissen, ockerfarbenen und dunkelgrauen Beschichtungen unterschiedliche Bereiche. Unterstützt werden die Abgrenzung der Bereiche durch die eingesetzten Varianten des gleichen Stuhltyps: Stühle mit Sitz und Rücken komplett in schwarz bilden eine gewisse Zone, während Stühle mit Sitz und Rücken in Eiche einen eigenen Bereich bilden. Tische auf Thekenhöhe bieten mit den entsprechend hohen Stühlen wiederum einen weiteren Bereich in der Mitte des Gastrobereichs.

seleform.ch

Vielseitige Stuhlfamilie

Für das Personalrestaurant waren Möbel gefragt, die robust und pflegeleicht sind sowie schnelllebigen Moden widerstehen. Die Stühle mussten nicht stapelbar, jedoch kompakt und komfortabel sein, und einen eigenständigen Charakter ausstrahlen. Zudem sollten mit Varianten einer einzigen Stuhlfamilie die unterschiedlichen Zonen möbliert werden können.

Zum Einsatz kam der Stuhl 1960 aus der Rex Kralj-Kollektion in verschiedenen Ausführungen. Die 1960 Stuhlfamilie gibt es als Stuhl mit Metallgestell oder mit massivem Holzgestell, jeweils mit oder ohne Polsterung. Abgerundet wird die Familie durch einen Barhocker in zwei Höhen. Für die Möblierung des Personalrestaurants der Hamilton Medical AG wurden von der 1960-Stuhlfamilie 80 Stück in massiver Eiche, 70 Stück als Vierbeinstuhl mit schwarz lackiertem Metallgestell und Sitz in Sperrholz Eiche sowie 32 Stück vom Vierbeinstuhl mit Metallgestell und schwarz lackierter Sitzschale ausgewählt. In der Produktfamilie 1960 existiert auch eine Barhocker-Version: der Vierbein-Barstuhl mit Sitz und Rücken in Eiche schwarz gebeizt, wurde 40 mal eingesetzt, die Variante mit Sitz und Rücken in Eiche natur, farblos lackiert, 36 mal.

Statt auf bewährte Klassiker mit Sitzschale aus Kunststoff oder Formsperrholz zu setzen, bewies die Bauherrschaft Offenheit und Interesse für Neues. Mit einem weniger verbreiteten Produkt stellt das Unternehmen zudem seine eigene Eigenständigkeit unter Beweis.

Seleform.ch
seleform.ch

Weitere Informationen unter: www.seleform.ch