Stilvoll in hybrider Umgebung

Für erfolgreiches Co-Working, sei es in Räumlichkeiten, die vor allem für Arbeitsnomaden konzipiert wurden, oder in Büros, die nach einer neuen Arbeitsphilosophie umgestaltet wurden, sind spezielle Einrichtungslösungen erforderlich. Darin sollen sich die Menschen während ihrer, eventuell auch nur gelegentlichen, Aufenthalte willkommen geheissen und wirklich wohl fühlen.

Lapalma geht auf die Bedürfnisse der Designer mit einer Reihe von Vorschlägen ein (von Tischsystemen bis hin zu Sitzmöbeln und ergänzenden Einrichtungselemente), die sich alle durch Vielseitigkeit, Funktionalität und Langlebigkeit auszeichnen. Champions der Vielseitigkeit sind die Tische ORI von Romano Marcato, sie passen perfekt in Co-Working Umgebungen. ORI, ob quadratisch, rund, rechteckig oder sogar auf Rollen, entspricht dem Bedürfnis nach Vernetzung und präsentiert sich als graphisches Element, originell und absolut zeitgemäss. Die Schönheit seiner Linie kommt durch die Tischbeine noch deutlicher zur Geltung, in ihnen verlaufen völlig unauffällig Kabel und Anschlüsse in einer Art “Geheimfach”, das aus der Kombination der beiden Beinelemente aus Holz bzw. aus Metall gebildet wird. Diese grossen Tische in zwei verfügbaren Höhen, 108 cm und 74 cm, bieten in Kombination mit der aussergewöhnlichen Kollektion von Hochstühlen (z. B. dem Hocker GIRO mit Rückenlehne von Fabio Bortolani) und den Lapalma-Stühlen mit Sitzflächen aus Holz oder Fenix bequem Platz für mehrere Arbeitsplätze.

Fotograf: Salva Lopez.

Weitere Informationen unter: www.lapalma.it